Unsere Kanzleiphilosophie
kompetent | partnerschaftlich | ganzheitlich | engagiert

Hilfsmaßnahmen zur Coronakrise


Corona-Unterstützungsmaßnahmen

  1. Umsatzsteuersenkung von 19 auf 16 % und von 7 auf 5 % zum 01.07.2020
  2. Die Bundesregierung plant einen Firmen-Bonus für Ausbildungsbetriebe mit 2.000 €/3.000 € für jeden Azubi/zusätzliche Ausbildungsstelle
  3. 1.500 € einmalige Corona-Beihilfe pro Arbeitnehmer jetzt steuer- und sozialversicherungsfrei
  4. In Planung: Erhöhte Abschreibungen ab dem Veranlagungsjahr 2020

Beantragung weiterer steuerlicher Unterstützungsmaßnahmen (nur noch eingeschränkt möglich)

  1. Anpassung von Steuervorauszahlungen (ESt, KSt, GewSt, etc.)
  2. Antrag auf Stundung bereits festgesetzter Steuern (ESt, KSt, GewSt, etc.)

Beantragung von Maßnahmen zur Reduktion der Personalkosten

  1. Kurzarbeitergeld (KUG) beantragen (Erstattung aller KUG-Personalkosten durch Agentur für Arbeit)
  2. Stundung von Sozialabgaben gem. GKV Spitzenverband
  3. Stundung der Krankenkassenbeiträge für den Unternehmer oder Herabsetzung der Beiträge wegen krisenbedingten Gewinneinbruch

Beantragung von Liquiditätshilfen

Corona-Soforthilfen sind zum Ende Mai 2020 ausgelaufen. Liquiditätshilfen 2.0 sind seitens der Landesregierungen in Vorbereitung.

» Baden-Württemberg

» Bayern


Corona-Kredite für Unternehmen

Als Unternehmen, Selbstständiger oder Freiberufler sind Sie durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und benötigen einen Kredit?

Ab sofort können Sie bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen.

Weitere Details erhalten Sie unter:

» Link zum Corona-Kredit Bund

» Link zum Corona-Kredit Land BW

» Link zum Corona-Kredit Land BAY